Zurück

Ab an die frische Luft – auch an kalten Tagen

Draußen ist es kalt, es nieselt, es ist einfach ungemütlich? Trotzdem: Raus an die frische Luft, das tut Ihnen gut – und Ihrem Nachwuchs. Denn die Zahl der weißen Blutkörperchen, also der Schutztruppe gegen Viren und Bakterien, steigt und die Abwehrkräfte werden gestärkt. Außerdem: „Die Welt unserer Kinder wird mehr und mehr zu einer Sitzwelt“, so die Stiftung Kindergesundheit. Sich draußen zu bewegen, ist für die Kleinen also wichtig – bei jedem Wetter. 

Langes Sitzen tut Kindern nicht gut

Dass die Stiftung Kindergesundheit Alarm schlug, ist bereits über zehn Jahre her. Scheinbar leider vergebens. „Es zeigt sich immer eindeutiger, dass lange Sitzzeiten massive Auswirkungen auf die Gesundheit haben“, betont der Kinder- und Jugendarzt Professor Dr. Berthold Koletzko, Vorsitzender der Stiftung Kindergesundheit. „Ein sitzender Lebensstil hat nachteilige Folgen für die Häufigkeit und Schwere von Übergewicht, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Krebs und Diabetes mellitus Typ 2“, warnt er. Deshalb appelliert er an die Eltern, Vorbild zu sein, selbst aktiv zu werden und für mehr Bewegung im familiären Alltag zu sorgen. 

Junge hebt draußen einen Stein auf
©Halfpoint/stock.adobe.com

Bewegung und frische Luft bei jedem Wetter

Ganz einfach ist das allerdings nicht. Untersuchungen kommen nämlich zu dem Ergebnis, dass die Kinder bei ihren Lieblingsbeschäftigungen überwiegend sitzen. Aber mit ein bisschen Motivation toben und spielen die Kleinen auch bei Wind und Wetter gerne draußen. Und das ist mit entsprechender Kleidung in der Regel auch kein Problem: 

  • Warm und wasserfest sollten Jacke, Hose und Co. sein und nach dem Zwiebelprinzip getragen werden. Denn schwitzt Ihr Kind, steigt die Wahrscheinlichkeit für eine Erkältung. Ob Ihr Sprössling richtig angezogen ist, stellen Sie an den Händen fest: Sind sie kalt, braucht der Nachwuchs noch eine Extraschicht.
  • Eine Mütze ist an kalten Tagen Pflicht. Denn über den Kopf geht viel Wärme verloren. 
  • In Gummistiefeln, Matschhose und warmer Regenjacke macht das Springen in Pfützen auch in der kalten Jahreszeit Spaß.
  • Bei eisigen Temperaturen sind Skianzüge und Thermohosen ideal.

60 Minuten Bewegung pro Tag

60 Minuten pro Tag in Bewegung sein: Diese Faustregel empfiehlt die WHO für Kinder. Am besten im Freien toben oder körperlich so aktiv sein, dass sich das Herz-Kreislaufsystem aktiviert, die Kleinen außer Atem kommen und schwitzen. 

Wussten Sie, dass …

… Sie Ihr Erkältungsrisiko um fast 30 Prozent senken, wenn Sie täglich draußen unterwegs sind? Zu dem Ergebnis kommt eine Studie aus Amsterdam.

Mehr zum Thema

Bei allen Gesundheitsfragen rund um Ihr persönliches Wohlergehen finden Sie in Ihrer Guten Tag Apotheke kompetente Ansprechpartner. Bei Bedarf lotst Sie der Apotheken-Finder zur richtigen Adresse ganz in Ihrer Nähe. 

Wir verwenden CookiesCookie Details
zurück

Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und Ihren Möglichkeiten, Ihre Privacy-Einstellungen anzupassen, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Notwendige Cookies

Diese Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen und sind für die einwandfreie Funktion der Website erforderlich.

Statistiken

Wir nutzen Google Analytics um zu verstehen, wie unsere Website genutzt wird und sie entsprechend zu verbessern.